Landesmusikschule Ebensee

Lehrkräfte

Unsere Lehrpersonen von A - Z

Susanna Fabian

Vokalensemble


zum Seitenanfang

 

Johanna Feichtinger

Johanna Feichtinger

Tanz und Bewegung

Johanna Feichtinger, BA, ist Tanzpädagogin, absolvierte von 2003 bis 2007 das Studium „Pädagogik für Modernen Tanz“ an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Schwerpunkt dieser Ausbildung ist das Bewegungssystem nach Rosalia Chladek und der daraus entwickelte zeitgenössische Tanz. Hospitationen, künstlerische und pädagogische Praxis waren wichtiger Teil des Studiums. Erste Tanzerfahrungen seit dem 4. Lebensjahr in den Bereichen Rhythmische Gymnastik mit und ohne Handgerät, Moderner Tanz, Folklore, Jazz Tanz und Stepptanz bei Ingeborg Zohner und Anneliese Feichtinger.Seit Herbst 2007 Unterrichtstätigkeit im OÖ Landesmusikschulwerk im Fach Tanz und Bewegung (Zielgruppe Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren) an den Musikschulen Vöcklabruck, Attnang-Puchheim, Gmunden, Laakirchen, Vorchdorf, Stadl-Paura, Steyr und Sierning. Ab dem Schuljahr 2011/2012 Tanz- und Bewegungsunterricht an den Musikschulen Stadl-Paura, Sierning, Bad Goisern und Ebensee.Schwerpunkte sind: Grundlagen der Tanztechnik, Moderner und Zeitgenössischer Tanz, Stepptanz, Folklore, Kreativer Kindertanz, Jazz Dance, Hip Hop.Künstlerische Leitung der Gymnastikgruppe des Allg. TV Ebensee (zahlreiche Bühnenengagements), Workshoptätigkeit in den Bereichen des Zeitgenössischen Tanzes und Pilates.

zum Seitenanfang

 

Sonja Hofer

Sonja Hofer

Klavier, Korrepetition

Matura am Gymnasium Bad Ischl, Studium der Instrumentalpädagogik am Brucknerkonservatorium Linz: Hauptfach Klavier, Schwerpunktstudium Musikalische Früherziehung.
Unterrichtstätigkeit seit 1989 an der LMS Ebensee – Klavier und Korrepetition

Spezialgebiete: Früher Unterrichtsbeginn am Klavier

Solistisch und kammermusikalisch tätig in verschiedenen Besetzungen und Ensembles.

zum Seitenanfang

 

Brigitte Holzner

Brigitte Holzner

Oboe, Musikalische Früherziehung

Geboren in Steyr, maturiert an der BHAK Steyr, Studium IGP Hauptfach Oboe und Schwerpunkt Musikalische Früherziehung. Unterrichtstätigkeit seit 1992 an den LMS Ebensee, Garsten, Gmunden und Scharnstein.

zum Seitenanfang

 

Luis Gonzaga Hoyos Escobar

Tanzlehrer Luis

Tanz und Bewegung

Luis Hoyos, BA BA MA
Bachelor- und Masterstudium an der Anton Bruckner Universität Linz (zeitgenössischer Bühnentanz und Tanzpadägogik); davor Ausbildung zum klassischen Balletttänzer an der Anna Pavlova School in Bogota/Kolumbien (Heimatland) und Solotänzer an der Pavlova Dance Company.
Professioneller Tanzlehrer für diverse Organisationen (LMS Wartberg, LMS Ebensee, DanceWork Bad Hall, Eltern-Kind-Zentren, RedSapata, KinderUni OÖ, Höhenrausch, International Dance Festival Groznjan/Kroatien), mehrjähriges Tanzprojekt mit Kindern mit Down Syndrom.

Neben dem Studium Mitwirkung in zahlreichen Produktionen: Rocky Horror Show (Bad Leonfelden), Evita (Bad Hall), La Cage aux Folles (Bad Hall); am Landestheater Linz in Kiss Me Kate, Pariser Leben, Romeo und Julia, Die Fledermaus; beim Leharfestival Bad Ischl in Hello Dolly, Der Graf von Luxemburg, Gigi, My Fair Lady, Die Ungarische Hochzeit.
Diverse Gruppen- und Soloprojekte (verschiedene ChoreographInnen bzw. eigene Choreographien); Teilnahme an Tanzfestivals in zahlreichen europäischen Städten als Gastlehrer.

zum Seitenanfang

 

Gabriele Huemer

Gabriele Huemer

Steirische, Keyboard, Akkordeon

Gerne unterrichte ich interessierte Schülerinnen und Schüler in jedem Alter. Ich finde es spannend, die Talente und Interessen jedes einzelnen Schülers kennenzulernen und dann entsprechend damit zu arbeiten. Besonders freut es mich, wenn es mir gelingt, Freude und Begeisterung am Musizieren so weiterzugeben, dass meine Schülerinnen und Schüler ihr ganzes Leben in irgendeiner Form (in der Familie, in Gruppen, als Alleinunterhalter usw.) gerne musizieren!

zum Seitenanfang

 

Christian Kapun

Christian Kapun

Klarinette

Erster Klarinettenunterricht im Alter von elf Jahren, danach Studien am Brucknerkonservatorium Linz (IGP, Klasse Gerald Kraxberger), Utrecht School of the Arts/Holland (Konzertfach Bassklainette, Klasse Harry Sparnaay), Hochschule für Musik und Theather Bern (Meisterklasse und Konzertdiplom für Bassklarinette, Klasse Ernesto Molinari).

Meisterkurse bei Harry Sparnaay, Ernesto Molinari, Michael Riessler, Vinko Globokar, Alois Brandhofer.

Mehrfacher erster und zweiter Preisträger bei den Wettbewerben "Jugend musiziert", Wettbewerb der Wiener Konzerthausgesellschaft "Musica Juventutis", "Das Podium". Offizieller Vertreter der Schweizer Hochschulen und Preis der Studentenjury beim CHAIN-Wettbewerb 2003 in Riga/Lettland.

Christian Kapun spielt alle Klarinetten, sein Repertoire umfaßt im Wesentlichen zeitgenössische Werke für Bass-, Kontrabass-, Alt- und Es-Klarinette sowie klassische Werke für Klarinette, C- und D-Klarinette, Bassettklarinette und Bassetthorn.
Ebenso intensive Beschäftigung mit elektronischen Tasteninstrumenten und Aufnahmetechnik.

Auftritte, CD-Produktionen und Fernsehauftritte u. a. mit Hans Söllner, Thierry Zaboitzeff (ex Art Zoyd), Klangforum Wien, Jon Sass.

Konzertauftritte u. a.: Wiener Musikverein, Bundeskanzleramt (Uraufführung "Distanz-Komposition" von Bernd Richard Deutsch), Brucknerhaus Linz, Konzerthaus Wien, Salzburger Festspiele, Berliner Festwochen, Festival der Stadt Bordeaux.

Lehrtätigkeit bei diversen Kursen und in den Landesmusikschulen Bad Goisern und Ebensee.

zum Seitenanfang

 

Johanna Kastner

Johanna Kastner

Fagott (dzt. in Karenz)

Ich heiße Johanna Kastner und bin gebürtig aus Wendling. Ich stamme aus einer Musikerfamile – mein Vater studierte Trompete und Gesang, meine Mutter spielt gerne Gitarre und ist leidenschaftliche Sängerin und meine Schwester spielt Klarinette und Schlagwerk.

Wie und warum kam ich zum „außerirdischen Instrument“ Fagott? Eigentlich wollte ich immer Harfe lernen, jedoch war nirgends in der näheren Umgebung ein Unterrichtsstandort für dieses Instrument.

Eine Reise durch die Musikschule brachte mich dann aufs Fagott – ein junger dynamischer Lehrer, ein ausgefallenes Instrument, mit dem man im Orchester spielen kann. JA, das war perfekt!

Mit 8 Jahren begann ich mit dem Fagottunterricht an der Landesmusikschule Ried im Innkreis bei Mag. Alexander Gerner. Schon bald war klar, dass es mir besonders Spaß macht, und mit 10 Jahren begann ich mit dem Vorbereitungslehrgang am damaligen Anton-Bruckner-Konservatorium in Linz bei Prof. Varga. Danach stieg ich dort ins Musikstudium ein, besuchte auch das Claudio Monteverdi Conservatorio in Bolzano und das Mozarteum in Salzburg.

Fagott spielen macht mir unendlich Spaß – damit kann man in den verschiedensten Gruppierungen, Ensembles, Musikapellen und Orchester spielen.

Mit meinem Fagott war ich auch schon auf einigen Konzertreisen mit, zB: China, Australien, Japan, Spanien, Holland, Italien,….

Ab wann kann man Fagott spielen? Grundsätzlich kann man ab dem 6. Lebensjahr das Fagottspiel auf einem kindgerechten Fagott erlernen, nach oben sind keine Grenzen gesetzt!!

Falls ihr Interesse bekommen habt und ihr das Fagott probieren wollt, dann kommt mich in der Landesmusikschule Ebensee besuchen oder ruft an!

zum Seitenanfang

 

Mag. Beate Kirchner

Beate Kirchner

Querflöte

Mag. Beate Kirchner, geb.1972 in Bad Ischl, Besuch des Linzer Musikgymnasiums, Studium IGP und Konzertfach Flöte am Mozarteum Salzburg und der MHS Graz,1998 Diplomprüfung mit Auszeichnung bei Prof.Dieter Flury.

Weitere Studien mit A. Nicolet, M. M. Kofler, R. Steege, J. Walker(USA). Zahlreiche CD, Rundfunk und Fernsehaufnahmen im In-und Ausland. Seit 1992 Lehrtätigkeit im OÖ Landesmusikschulwerk.

Regelmäßige Konzerttätigkeit solistisch sowie in vielfältigen Kammermusikformationen, Mitwoirkung in zahlreichen Orchestern wie „ Recreation Großes Orchester Graz“, Ensemble Sonare, Linzer Jeuness Orchester, Oper Graz, Dom Orchester Graz u.a.

Unterricht in Ebensee und Traunkirchen.

zum Seitenanfang



 

Wolfgang Leonhartsberger

Wolfgang Leonhartsberger

Waldhorn

Zu meiner Person:

Matura am Musikgymnasium Linz
Staatliche Lehrbefähigung am Brucknerkonservatorium Linz
Langjähriges Mitglied beim Jeunesse-Orchester Linz
Gründungsmitglied der Sinfonietta Linz
Derzeit Hornlehrer an den Landesmusikschulen Ebensee, Bad Ischl und Bad Goisern

Zu deiner Person:

Du kannst zwischen 6 und 66+ Jahren alt sein. Du sollst Freude am Musizieren mitbringen, etwas Luft und ein bisschen Ausdauer. Schnupperstunden sind nach Absprache jederzeit möglich!

zum Seitenanfang

 

Valerian Leutkawäger

Valerian Leutkawäger

Schlagwerk

Valerian Leutkawäger, B.A.

Geboren 1982 in Bad Ischl, Oberösterreich. Erster Schlagzeugunterricht im Alter von sechs Jahren an der LMS Bad Ischl. Es folgen Studien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Fritz Ozmec (IGP Schlagzeug/Percussion der Popularmusik) und Kurt Prihoda (Schwerpunktstudium klassisches Schlagwerk), sowie am Konservatorium der Stadt Wien bei Walter Grassmann (Konzertfach Jazzschlagzeug). 2006 Abschluss des Bachelorstudiums an der Univ. Wien mit Auszeichnung. Workshops und Masterclasses bei: Steve Ferrone, Dave Weckl, Walter Grassmann, Michael Mitterlehner u.a.

Liveauftritte: Cologne Jazznight, Porgy&Bess, Konzerthaus Wien, Volt Festival, KKL Luzern Mit: Pacheco, Reinhard Theiser, MatthewMatic, Hubert Tubbs (Tower Of Power), Martin Grubinger, Sabine Hanke u.a.
Studioproduktionen mit Pacheco, Martin Klein, Bernhard Seiwald, MatthewMatic u.a.

Seit 2009 Lehrtätigkeit an den Landesmusikschulen Bad Ischl, Bad Goisern und Hinterstoder.Ab Herbst 2011 auch in Ebensee.

zum Seitenanfang

 

Fritz Neuböck, Direktor

Fritz Neuböck

Fritz Neuböck, Musikschuldirektor
Ensembleleitung Blasorchester (Kapellmeisterausbildung), Dirigieren, Musiktheorie, Trompete

Unterricht in Ebensee und Traunkirchen

 

Thomas Neuböck

Thomas Neuböck

Schlagwerk

Studium am BrucknerKonservatorium Linz / Lehrer an der Landesmusikschule Ebensee und Bad Goisern / Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland / u.a. mit Gustav Mahler Jugendorchester / Konzertreise 2003 China ( u.a.Peking,Shanghai ) / Kreuzfahrten mit "MS Deutschland" (TV-Traumschiff) / Bands/Orchester : 1982-1988 Substitut Bruckner Orchester Linz / 1982-1988 Jeunesse Orchester Linz / 1980-1995 Tanzband Black Ravens / Seit 1996 Tanzband Top Seven / Partyband “Stoabeck” / Orchester Ambros Seelos /

zum Seitenanfang

 

Norbert Panholzer

Saxofon

Studium für Instrumentalpädagogik, klassisches Saxophon an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Mag. Peter Rohrsdorfer. Schwerpunkt Jazz und Popularmusik bei Florian Bramböck. Musikalische Erfahrung sammelte er bei dem Innviertler Symphonieorchester, dem Wind Project Schärding und diversen Auswahlorchestern in Oberösterreich. Meisterkurse bei Arno Bornkamp und dem Rascher Saxophonquartett.

zum Seitenanfang

 

Elisabeth Pauzenberger

Elisabeth Pauzenberger

ELISABETH PAUZENBERGER, Fagott (Karenzvertretung von Johanna Kastner)

Elisabeth Pauzenberger (geboren 1991 in Linz) stammt aus einer Musikerfamilie aus Feldkirchen an der Donau.
Mit 12 Jahren begann sie Fagott zu spielen und nach ihrer Matura 2009 am Khevenhüllergymnasium Linz begann sie ihr Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik in Wien und Detmold mit Hauptfach Fagott.
Schwerpunkte setzte sie hier in Ensembleleitung, Chorleitung und Elementare Musikpädagogik.
Sie studiert derzeit bei Prof. Philipp Tutzer an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und unterrichtet an der LMS Grieskirchen, Altmünster und Ebensee.
Auch im Sommer ist sie schon seit Jahren als Freizeitbetreuerin bei den Oö. Sommerorchesterwochen aktiv.
Sie wirkte bereits in vielen verschiedenen Ensembles und Orchestern mit, wie z.B.: dem Johann Strauß Ensemble, dem Detmolder Kammerorchester, dem OÖ Jugendsinfonieorchester, dem Wiener Jeunesse Orchester und dem Fagott Trio Agathe.

„Die Begeisterung für die Musik wurde mir schon in die Wiege gelegt.Ich spiele Klavier seit ich 8 Jahre alt bin und habe vorher auch Blockflöte und Querflöte gelernt. Mit 12 Jahren probierte ich in unserer Musikschule dann das Fagott und war sofort begeistert von diesem Instrument. Diese Freude möchte ich an meine Schüler weitergeben.“
zum Seitenanfang

 

Franz Schiestl

Franz Schiestl

Posaune, Tenorhorn, Tuba

Franz Schiestl

Der 1983 in Vöcklabruck geborene Posaunist erhielt seinen ersten Tenorhorn Unterricht bei Klaus Duftschmied und wechselte nach einem Jahr zu Walter Krempl nach Vöcklabruck.
Nach einjährigem Privatunterricht bei Josef Kürner begann er 2002 das Konzertfach-Light Studium Posaune an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. In Anschluss an den Präsenzdienst bei der Militärmusik OÖ setzte er 2004 das Bachelorstudium Instrumentalpädagogik (IGP) Hauptfach Posaune bei Josef Kürner mit dem Schwerpunkt Tenorhorn bei Friedrich Loimayer fort.

Nach Absolvierung der Bachelorprüfung IGP mit Auszeichnung folgte das Bachelorstudium Konzertfach (Abschluss 2011). Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Instrumentalpädagoge am Landesmusikschulwerk OÖ ist er Mietglied des Ensemble Lentia Brass, Harmonices Mundi sowie des MV Vöcklamarkt. Er wirkte unter anderem im Bruckner Orchester Linz, bei den Tiroler Festspielen in Erl, im Grazer Sinfonischen Orchester, bei der OÖ Jugend Jazz Band, im Linzer Konzertverein, im Innviertler Sinfonie Orchester und vielem mehr musikalisch mit.

nach oben

 

Mag. Christian Schleiss

Christian Schleiss

Klavier, Keyboard

Christian Schleiss, Mag. phil., Jg. 1956; Ausbildung an der Anton-Bruckner-Privatuniversität (Instrumentalpädagogik und Konzertfach Klavier) und an der Universität Salzburg (Erziehungs- und Musikwissenschaften).

Ich unterrichte an den Landesmusikschulen Bad Goisern, Bad Ischl und Ebensee die Fächer Klavier, Keyboard, Musikcomputerpraktikum und Musiktheorie. Sowohl Kinder als Erwachsene sind in meiner Musikstunde herzlich willkommen.

An der Musikschule Ebensee betreue ich schwerpunktmäßig Klavier klassisch und die Elektronischen Tasteninstrumente.

Unterricht in Ebensee und Traunkirchen

zum Seitenanfang

 

Gudrun Schrempf

Gudrun Schrempf

Gitarre

Bruckner-Uni, damals noch Brucknerkonservatorium von 1980 bis 1984

Unterricht in Ebensee und Traunkirchen

zum Seitenanfang

 

Kurt Schrempf

Kurt Schrempf

Gitarre

Bruckner-Uni, damals noch Brucknerkonservatorium von 1979 bis 1982
Theologischer Fernkurs 2000 - 2003
Diakonatskreis der Diözese Linz 2004 - 2007
Weihe zum ständigen Diakon der Diözese Linz 14.10.2007

zum Seitenanfang

 

Thomas Schütz B.A.

Thomas Schütz, B.A.

Trompete, Flügelhorn, Diatonische Harmonika (Steirische)

Erster Trompetenunterricht mit zehn Jahren an der LMS St. Georgen/A.
Ab September 2000 Studium an der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz, Studienrichtungen IGP und OK, Hauptfach Trompete - Schwerpunkt Volksmusik.
Unterricht bei Heinz Ulz und Andreas Salchegger.
Masterstudium IGP 2 mit Schwerpunkt Komposition und Arrangement.
Unterricht bei Josef Eidenberger und Bernhard Bär.

Ensembles/Bands:

d’Blechan
Trombastique
Vorderanger Tanzlmusi
Brassband Oberösterreich (Es-Althorn)

Hobbies:
snowboarden, wandern, mountainbiken

zum Seitenanfang

 

Sandra Schwaiger

Sandra Schwaiger

Blockflöte

Musikstudium am Linzer Bruckner-Konservatorium in den Fächern Violine, Blockflöte und Musikalische Früherziehung.
Derzeitige Unterrichtstätigkeit an den Landesmusikschulen Ebensee, Bad-Ischl und St.Wolfgang.
Mitglied des Ensembles "Ancient Irish" und der Volksmusikgruppe "Grawuzi-Kaputzi".

Besonderes Anliegen: die Etablierung der Blockflöte als solistisches Instrument und im Ensemble auf hohem Niveau, fächerübergreifende bzw. -verbindende Kammermusik (Blockflöte und Violine in Verbindung mit Gitarre, Cembalo, Klavier oder Schlagwerk in den verschiedensten musikalischen Stilrichtungen ).

zum Seitenanfang

 

Mag. (FH) Ingrid Sturm

Ingrid Sturm

Blockflöte, Kreatives Musikgestalten (Integration)

Profession: Musikpädagogin seit 1981, mit Schwerpunkt Sonderpädagogik seit 1998.

Ausbildung:
Heimleiterausbildung für Alten- und Pflegeheime
Studium Sozialmanagement- FH OÖ. Campus Linz
Integrationspädagogische Musiktherapie
Informations- und Kommunikationstechnologie in der Behindertenpädagogik
Musizieren mit Menschen mit Behinderung
Div. Lehrgänge und Workshops

zum Seitenanfang

 

Birgit Trawöger

Birgit Trawöger

Violine, Harfe, Hackbrett

Studierte am Brucknerkonservatorium Linz und am Mozarteum Salzburg.

Unterrichtet Violine, Viola, Harfe und Hackbrett

Leitet eine Harfenklasse an der Anton Bruckner Privatuniversität

Unterricht in Ebensee und Traunkirchen

zum Seitenanfang

 

Gudrun Watzenböck

Gudrun Watzenböck

Violoncello

geboren in Vöcklabruck
Cellostudium am Mozarteum Salzburg, an der Musikakademie Zürich sowie bei Margaret Rowell, USA. Außerdem Lehramt für Volksschulen. Ausbildung als Improvisationsleiterin für „Music for People“.
Unterrichtstätigkeit und Konzertauftritte in Österreich, der Schweiz, Kalifornien, Botswana. Derzeit Cellolehrerin an den Landesmusikschulen Ebensee und Laakirchen, daneben rege kammermusikalische Tätigkeit, u.a. im Ensemble „Trois Couleurs“.
Leiterin des Kirchenchores Attnang - Hl. Geist.

zum Seitenanfang

 

Rebekka Weiser, M.A. B.A.

Rebekka Weiser

ZitherHackbrett

Rebekka Susanne Weiser M.A.

Start des Musikunterrichts im Alter von 8 Jahren an der LMS Bad Ischl mit der Querflöte, es folgten Zither und Schwegel.
 
Handelsakademie Bad Ischl, anschließend mehrjährige Berufsausübung als Chefsekretärin und Nachhilfelehrerin für Englisch und Rechnungswesen; die Musik blieb immer ein wichtiger Ausgleich neben dem Hauptberuf.
 
Bachelor-Studium an der Anton-Bruckner-Privatuniversität ab 2002 mit dem Hauptfach Zither und dem Schwerpunkt „Musizieren mit Menschen mit Behinderungen“.
Anschließendes Master-Studium mit dem Hauptfach Zither und dem Schwerpunktmodul „Kulturmanagement“.
 
2 Jahre Musiklehrerin und Chorleiterin in der Lebenshilfe Bad Ischl.
 
Fachliche Eignungsprüfung für das Hackbrett im April 2016.
 
Mehrere Jahre Konzerttätigkeit mit meiner Schwester im In- und Ausland; Referentin beim jährlichen Volksmusikseminar in Bad Goisern; Querflöten-Lehrerin in Bad Mitterndorf/Stmk.
zum Seitenanfang